Palais de Justice

interligne forcé 

1) Wourëm geet et ?

interligne forcé

Seit Jahren ist bekannt, dass das Gericht in Diekirch aus allen Nähten zu platzen droht und den geltenden Sichterheitsbestimmungen keineswegs enstpricht, insbesondere bezüglich der Gefangenentransporte. Die Abgeordnetenkammer hat im Jahre 2012 entschieden kein neues Gerichtsgebäude an anderem Orte zu errichten, sondern den bestehenden Gerichtshof in Diekirch aus- und umzubauen:

interligne forcé

Die von der Bauverwaltung angedachte Idee einen neuen Gerichtshof zu bauen, wurde nicht zurückbehalten. Vorgesehen sind nunmehr die Vergrößerung des aktuellen Gebäudes, dessen energetische Sanierung und die Verbesserung der Sicherheitsstandards, wobei die Ästhetik des Gebäudes mit sich bringt, dass die Außenfassade erhalten bleibt. Im Gebäude sind neue Räumlichkeiten für Magistraten und Justizverwaltung vorgesehen. [Lux. Wort]

interligne forcé

 

Palais de Justice, le Tribunal d’Arrondissement de Diekirch sur la Place Guillaume à Diekirch [bp_2004]

interligne forcé occulté

Das Gerichtsgebäude auf der Kluuster stammt aus den Jahren 1849-1852. Es wurde erbaut nach den Plänen von Louis Cécile DAGOIS, der ebenfalls die Pläne der Stadtkirche von Ettelbruck entworfen hatte. Louis Cécile DAGOIS war der Groβvater von Louis MERGEN, Mitglied des Diekircher Gemeinderats von 1887 bis 1908, der sich 1897 für den Abriss der Alten Laurentiuskirche stark gemacht hatte.

interligne forcé

Palais de Justice, cinquantenaire au début du XXe siècle [Théo MANON_1904]

interligne forcé occulté

Für die Dauer der Bauarbeiten – voraussichtlich 4 Jahre – wurde das Gericht in das ehemalige Diekircher Altersheim in der avenue de la Gare umquartiert. Das Untergeschoss, das Erdgeschoss und das erste Stockwerk stehen dem Tribunal d’Arrondissement de Diekirch nunmehr zur Verfügng. Der Umzug fand Anfang Juli 2014 statt.

interligne forcé

Screen Shot 2014-07-09 at 01.05.22

 L’ancienne Maison de retraite de Diekirch, la Résidence du Parc, actuellement: Maison de l’Orientation [bp_2013]

interligne forcé

Das ehemalige städtische Altersheim “Résidence du Parc” wurde zur “Maison de l’Orientation” umfunktioniert und beherbergt – vorübergehend – auf drei Ebenen das “Tribunal d’Arrondissement de Diekirch” sowie weitere Verwaltungen und Vereinigungen wie z.B. Schulinspektorat, Führerschein, Nordstad-Jugend, u.v.a.m

interligne forcé

2) Wou ass de Projet drun ?

interligne forcé

In der Sitzung des Gemeinderates vom 16. Juni 2014 fragte die CSV, ob es möglich sei, Einsicht in die Pläne des Aus- und Umbaus des Diekircher Gerichtshofes zu bekommen. Der Bürgermeister konnte dem Wunsch der CSV nicht nachkommen, es gäbe nämlich bis dato noch keine genauen Pläne. Die definitive Baugenehmigung stellte der Bürgermeister dann aber schon am 9. Juli 2014 aus.
interligne forcé

Anfang Mai 2015 wurde die Baustelle um den Gerichtshof auf der Kluuster eingerichtet und eingezäunt; ein untrügliches Zeichen, dass die Arbeiten demnächst beginnen sollten.

interligne forcé

3) Wéi gesäit de Projet aus ?

interligne forcé

Wir hatten kürzlich die Gelegenheit die Pläne einzusehen: Das Projekt entspricht der Architekturvisualisation welche die Firma <archlab> aus Dresden (D) mit dem Titel  “Palais de Justice Diekirch, 2011, Umbau eines Verwaltungs-gebäudes”, entworfen vom Architekturbüro <Planet +> aus Luxemburg, auf ihrer Web-Seite zeigt:

interligne forcé

Ein ansehnlicher moderner Neubau nutzt den zwischen den beiden seitlichen Baukörpern des Bestandes nach Abbruch der ehemaligen Pförtnerwohnung entstanden Freiraum optimal aus und verursacht nur eine geringfügige Änderung der Eingangspassage zum neu gestalteten Schulkomplex, der ebenfalls aus der Feder des oben genannten Architekturbüros stammt.

 interligne forcé

Screen Shot 2015-05-12 at 20.42.32

Projection graphique par [archlab] du Palais de Justice de Diekirch, 2011 suivant les plans de [Planet +]

interligne forcé

4) Haaptpunkte vum Projet  

inerligne forcé

  1. Erhalt der Fassaden
  2. Erhalt der inneren Raumaufteilung insbesonders des Eingangsportikus und der Monumentaltreppe
  3. Abbruch des hinteren Mittelteils, der ehemaligen Pförtnerwohnung
  4. Neubau an Ort und Stelle des hinteren Mittelteils (± 10% Raumzugewinn)
    1. Gesicherte Zufahrt für Gefangenentransporte innerhalb des ebenerdigen Kellergeschosses
    2. Geringfügige Verlegung des Einfahrtbereiches zum Schulkomplex und zum unteriridischen Parking
    3. Gesicherter Zugang zu allen Ebenen
    4. Büroräume für Magistratur und Verwaltung
    5. Sitzungssal
  5. Ausbau des Dachstuhls
  6. Energetische Sanierung

interligne forcé

Screen Shot 2015-08-13 at 23.22.25

Réorganisation de la circulation: Accès sécurisé de la nouvelle construction (en rouge) avec élargissemnent de la chaussée et déplacement de l’îlot piéton vers la gauche (en orange hachuré) [bp_2015-05-11]

interligne forcé

5) Fotoalbum vun den Aarbichten (Stand 2016-07-26_bp)

interligne forcé

erligne forcé

 

interligne forcé

interligne forcé
CSV-DIKRICH_2013 300dpi

3 Responses to “Palais de Justice”

  1. csv_dk

    Do si mir eis eens.
    De Staat hat di exzellent Iddi, den Architekt vum neie Schoulkomplex vun der Stad Dikrich (Neibau, Ëm- an Ausbau vun der Spillschoul, Jongeschoul, Meederchersschoul a Kachschoul), de Max von Roesgen vu Planet+, ze froën, fir d’Pläng vum neie Geriicht ze maachen. Deen neien Ubau hannen un d’Geriicht, sober an dach modern, ass eng ideal Verbindung tëschent deenen neie Gebaier vun der Schoul an der historischer Bausubstanz zur Kluuster hinn.
    Merci fir de Kommentar !

  2. Pierre Dillenburg

    Gottseidank ass d’Gebei erhaale bliwen. Den henneschten Ubau geseit gudd aus an zerstéert net dei aal Architektur.
    Bravo!
    Dill

Hannerloosst eng Äntwert

Dir musst ugemellt sinn fir e Commentaire ze schreiwen.